10. Bauernolympiade 2013

c plakat_2013„Die Prominenz der Welt gratuliert zum Jubiläum“

Samstag der 18.05.2013 gegen 16.00 Uhr Ortszeit in Kirchhellen, was keiner erwartet hatte trat ein. Sie, der größte Star von allen, gab sich die Ehre. Die Einladung war schon lange herausgegangen und eigentlich hatte im Laufe der vergangenen Wochen jeder mit einer Absage gerechnet, hatte sie sich doch lange nicht sehen lassen. Die Sonne persönlich gab sich pünktlich zur 10. Jubiläums Bauernolympiade die Ehre.

Um 17.00 Uhr wurde die Bauernolympiade mit der Heiligen Messe, durch Pfarrer Klein-Schmeink im Dom zu Kirchhellen, eröffnet. Im Anschluss an die Messe begann der Umzug zum Olympiahof Steinmann. Angeführt durch das Olympia-Komitee Kirchhellen zog die geballte Prominenz der Welt durch Kirchhellen. Zu den Anwesenden zählten z.B., der Papst samt Hofstaat (Die Fetenstürmer), Captain Jack Sparow mit Crew (Orhans Abseitsfalle), Super Mario und seine Freunde (7 Sünden), die Wikinger (Die Nordmänner) sowie das gesamte Dorf von Asterix und Obelix (Die Ausgestoßenen).

Unter dem Jubel zahlreicher Fans und der Obhut der Sonne erreichte der Tross den Olympiahof gegen 19.30 Uhr wo die Prominenz standesgemäß mit einem roten Teppich empfangen wurde. Ein Empfang welcher die Oscars glatt in den Schatten stellt. Auf der anschließenden Party feierte die Prominenz die Veranstaltung und sich selbst. Der Dalai Lama und der Papst tranken für den Frieden, Charlie Chaplin tanzte mit Tina Turner, Astrix und Obelix vergnügten sich mit Super Mario und seinen Freunden und die Römer verbündeten sich mit den Wikingern.

Kurzum es war eine gelungene Veranstaltung, die aus Rücksicht auf den kommenden Wettkampftag um 1.00 Uhr offiziell endete. Wie lange jedoch die Party im olympischen Dorf noch weiter ging, können wohl nur wenige beantworten. Es wird allerdings gemunkelt, dass so manch einer die Party bis zum Frühschoppen weiter laufen ließ.

9.00 Uhr am 19.05.2013, das Olympia-Komitee hatte nur eine kurze Nacht und war bereits voll auf mit den Vorbereitungen für den anstehenden Wettkampftag beschäftigt, als das offizielle Wecken der teilnehmenden Mannschaften anstand.

Nur wenige der Mannschaften waren zu diesem Zeitpunkt von der Weckaktion begeistert, aber das vorbereitete Frühstück und der um 10.00 Uhr beginnende Frühschoppen lockte auch die Letzten aus Ihrer Unterkunft. Sogar die Sonne war wieder hinter den Wolken hervor gekommen und sollte für den Rest des Tages bleiben.

Gegen 11.30 Uhr sammelten sich alle teilnehmenden Mannschaften für den Umzug auf die Olympiawiese zur Entzündung des olympischen Feuers und Eröffnung der Spiele. Zusammen mit der Dorfvorsteherin Margot Hülskemper entzündete Otti Benin das olympische Feuer und die Spiele begannen.

Auch in diesem Jahr gab es sieben Spiele zu bewältigen um sich evtl. am Ende des Tages den Titel Bauerolympiasieger/-in 2013 nennen zu können. Die Spiele nannten sich „Walk of Fame“, „Promi Angeln“, „Promi Kegeln“, „Prominenten Weinlese“, „Karriereleiter“, „Juhnkes Fahrschule“ und ….

Für die Zuschauer wurde neben den Spielen wieder ein üppiges Rahmenprogramm aufgestellt. Neben der traditionellen Cafeteria (Café Sacher), der Kinderbelustigung (die dieses Jahr das erste Mal neben einem Streichelzoo und einer Hüpfburg einen Ballonkünstler beinhaltete) wurde passend zum Thema auf dem Hof einiges geboten. Am Walk of Fame konnten noch einmal die Sieger der vergangenen Bauernolympiaden bewundert werden. Das Fotostudio Schmieding stellte seine Dienste zur Verfügung um sich selbst oder gemeinsam mit Freunden vor dem Kirchhellen-Schriftzug (aufgestellt von Vollgas Sofort) fotografieren zulassen. Von dem Verein „Natürlich Kirchhellen“ konnte man diese Fotos entweder in einen exklusiven „VIP-Ausweis“ oder einem „Ansteckbutton“ einfassen lassen; einem Beweis dessen das man an dem Event des Jahres teilgenommen hatte.

Um 18.00 Uhr endeten dann offiziell die Spiele, bevor es um 20.00 Uhr mit dem Olympiaball weiter gehen sollte. Es war bereits 23.00 Uhr vergangen als die Sieger der Bauernolympiade 2013 verkündet wurden. Sieger bei den Frauen war „Die Kegelmafia“. Bei den Herren gewann der „KC Rompas Tompas“. Im Anschluss wurde noch bis 3.00 Uhr gefeiert, bevor sich die Party friedlich auflöste.

Fazit: Die Bauernolympiade 2013 wurde ihrem Ruf und ihrem Thema gerecht. Die Prominenz der Welt feierte begeistert in Kirchhellen. Es blieb friedlich und alle hatten ihren Spaß.

Alle Teilnehmer der Bauernolympiade 2013 mit einem Bild finden Sie hier.

Die Platzierungen der Teilnehmer finden Sie hier.

Bilder und Berichte von der 10. Bauernolympiade Kirchhellen!